Personalpolitik Multinationaler Unternehmen - Fallstudien britischer und deutscher Unternehmen

Personalpolitik Multinationaler Unternehmen - Fallstudien britischer und deutscher Unternehmen

4.11 - 1251 ratings - Source



Multinationale Unternehmen, die die Vereinheitlichung von Arbeitskulturen und das Setzen von internationalen Standards als Ziele ihrer Personalpolitik verfolgen, stoAŸen bei dem Versuch, ihre Personalpraktiken nach Deutschland oder GroAŸbritannien zu transferieren, nach wie vor auf Barrieren und Schwierigkeiten. Diese werden zum groAŸen Teil durch die, trotz der aktuellen Entwicklung hin zur Flexibilisierung insbesondere in Deutschland, immer noch groAŸen Unterschiede im System der Industriellen Beziehungen und Personalpraktiken hervorgerufen. Strebt das MNU eine innerbetriebliche Konsistenz A¼ber nationale Grenzen und Wirtschaftssysteme hinweg an, wird es Praktiken aus dem System der Industriellen Beziehungen und des Personalwesens des Heimatlandes in die Tochterunternehmen im Gastland transferieren. Dieser Prozess beschreibt den Heimatlandeffekt. Passt sich ein MNU dagegen den lokalen Gegebenheiten an, so werden im Tochterunternehmen die Praktiken des lokalen Wirtschaftssystems A¼bernommen. Dieser Vorgang wird als Gastlandeffekt bezeichnet. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden Fallstudien zum Transfer von Personalpraktiken zwischen britischen MNU, die mit Tochterunternehmen in Deutschland operieren und deutschen MNU, die Tochterunternehmen in GroAŸbritannien haben, verglichen. Es wird der Frage nachgegangen, inwieweit sich bei ausgewAchlten Praktiken Gastland- oder Heimatlandeffekte anhand ausgewAchlter Bereiche der Industriellen Beziehungen und der Personalpolitik nachweisen lassen. AusgewAchlt wurden die Bereiche Arbeitnehmermitwirkung, Entgeltgestaltung und Berufsausbildung, da sie in den beiden betrachteten Wirtschaftssystemen besonders verschieden sind. Eine theoretische Betrachtung dieser Bereiche stellt die Grundlage fA¼r den nachfolgenden Vergleich der Fallstudien, bei dem grundlegende Asymmetrien aufgedeckt und erklAcrt werden. Die kritische Reflexion der qualitativen Untersuchungsmethode a€šFallstudiea€™ beschAcftigt sich mit der ReprAcsentativitAct und Vergleichbarkeit von Fallstudien. Eine Analyse der Lerneffekte deutscher MNU zeigt die aktuelle Entwicklung hin zu einer a€šAnglo-Sachsonisierunga€™ der deutschen MNU. Festgestellt wird, dass das deutsche Wirtschaftssystem und insbesondere der Arbeitsmarkt von einer zunehmenden Flexibilisierung erfasst werden. Gleichzeitig werden in GroAŸbritannien die Rechte der Arbeitnehmer zusehends gestAcrkt. Gleichwohl unterscheiden sich das deutsche und das britische Wirtschaftssystem nach wie vor in elementaren Bereichen.Multinationale Unternehmen, die die Vereinheitlichung von Arbeitskulturen und das Setzen von internationalen Standards als Ziele ihrer Personalpolitik verfolgen, stoAŸen bei dem Versuch, ihre Personalpraktiken nach Deutschland oder ...


Title:Personalpolitik Multinationaler Unternehmen - Fallstudien britischer und deutscher Unternehmen
Author: Georg Weiß
Publisher:GRIN Verlag - 2006-02-13
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA